Humman Rights 2010

Chor.William Forsyte.
Tanz in August Berlin, Germany.

Die Performance-Installation hat der Choreograf zusammen mit dem Rechtsprofessor Kendall Thomas von der New Yorker Columbia University konzipiert. Beide verstehen die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“ als Appell an jeden Einzelnen. Und sie wollen „ihren strittigen Ursprung, ihre andauernden Widersprüche, die fortgesetzten Schwierigkeiten bei ihrer Umsetzung“ künstlerisch nachvollziehen.
Forsythe spielt auf den Gleichklang von „rights“ und „writes“ an, und so wird das Einüben in die Rechtspraxis zur körperlichen Schreibpraxis.

← Older Newer →